Anwendung der Buttersorten. Mit welchen Pflegeprodukten können Buttersorten verwendet werden?

Manche Produkte zur Haarpflege, wie verschiedene Buttersorten, sind problematisch in der Anwendung – sie haben eine feste Konsistenz, die das direkte Auftragen auf die Haare erschwert. Sie können die Haare beschweren und verkleben. Die Lösung ist jedoch einfacher als Sie denken: Sie müssen die Haarbutter mit einem geeigneten, leichten Öl vermischen, das ihre Konsistenz ändert und ihr zusätzliche, pflegende Eigenschaften verleiht. Welche Öle können also zusammen mit verschiedenen, natürlichen Buttersorten, z.B. mit Kakaobutter, verwendet werden?

Kosmetische Öle

Die Haarpflege ist manchmal zeitaufwendig. Besonders dann, wenn wir nach den Buttersorten (Kakao-, Shea-, Kokos-, Babassu-Butter) greifen. Lernen Sie einfache Methoden der Haarpflege mit natürlichen Produkten kennen!

VORTEILE DER BUTTERSORTEN

Ja, sie haben ebenfalls Vorteile! Natürliche Buttersorten zur Haarpflege sind Substanzen, die reich an Nährstoffen sind, dank denen die Haare – besonders die Haare mit geringer Porosität, die schwer zu stylen sind – mehr Glanz bekommen und einfach schöner aussehen. Alle Buttersorten sind Emolliens. Sie sichern den Haaren den notwendigen Schutz, pflegen die Kopfhaut und beugen dem Wasserverlust vor. Es lohnt sich, sie zu verwenden, denn sie spenden Feuchtigkeit und verbessern das Aussehen der Haare, aber…

… wie sollten natürliche Buttersorten in der Haarpflege richtig verwendet werden?

WIE WERDEN DIE BUTTERSORTEN IN DER HAARPFLEGE RICHTIG VERWENDET?

Es gibt ein paar Methoden der Anwendung der natürlichen Buttersorten. Sie können auf feuchte oder trockene Haare, auf die gesamte Haarlänge oder nur auf die Spitzen, vor oder nach dem Waschen usw. aufgetragen werden.

Alle Buttersorten eignen sich für die direkte Anwendung leider nicht. Sie müssen vor der Anwendung verschmolzen werden – sie bekommen dann die flüssige Konsistenz eines Öls.

Sie können dann auf dieselbe Weise wie ein übliches Öl verwendet werden. Wir müssen jedoch zugeben, dass die Vorbereitung ziemlich problematisch und zeitaufwendig ist, was uns zur Anwendung einfach entmutigen kann.

TRICK: VERMISCHEN SIE DIE HAARBUTTER MIT EINEM ÖL!

Eine einfache Methode, die die Eigenschaften der Buttersorten verbessert, ist das Vermischen der Haarbutter mit einem leichten, natürlichen Öl. Was gibt uns diese Methode?

Die Öle lassen sich mit den Buttersorten wie Shea-, Babassu- oder Kakaobutter, mühelos vermischen, was bewirkt, dass sie dann direkt auf die Haare aufgetragen werden können. Eine solche Verbindung wirkt wie eine gute Haarmaske – eine solche Maske ist einfach in der Anwendung und beschwert die Haare nicht.

Der zusätzliche Vorteil ist die Tatsache, dass (in Abhängigkeit davon, welches Öl Sie mit der Haarbutter vermischen) Sie eine Mischung mit der reichen Zusammensetzung und der besseren Wirkung bekommen. Das Öl kann nämlich ganz neue Eigenschaften verleihen.

WELCHES ÖL IST DAZU AM BESTEN?

Wählen Sie am besten ein solches Öl, das eine leichte Konsistenz hat, die schnell in die Haut einzieht. Rizinusöl ist hier keine gute Lösung, denn es verbessert die Eigenschaften der Haarbutter leider nicht und kann sogar bewirken, dass das Produkt die Haare verklebt und beschwert. Es erleichtert auch das Auftragen nicht. Also…

… lernen Sie natürliche Öle kennen, die zusammen mit den Buttersorten verwendet werden können.

ARGANÖL

Es hat intensiv regenerierende Eigenschaften, stärkt, pflegt, spendet Feuchtigkeit, schützt nicht nur vor den UV-Strahlen und dem Wasserverlust, aber auch vor hoher Temperatur, z.B. beim Haarstyling. Das ist eines der universellsten, pflegenden Öle.

Arganöl von Nanoil für Haare

Das beste Öl für geschädigte, trockene Haare mit hoher Porosität, das kaltgepresst, unraffiniert und 100% organisch ist, ist das Nanoil Arganöl.

Mehr über Produkt: www.nanoil.de/arganoel

JOJOBAÖL

Sein Aufbau ist dem Talg ähnlich, deshalb reguliert es den pH-Wert der Kopfhaut und die Arbeit von Talgdrüsen, beugt u.a. Schuppen und dem Nachfetten der Haare vor. Das ist ein sehr leichtes, schnell einziehendes Öl – es ist wirklich beachtenswert.

Jojobaöl von Nanoil zur Haarpflege

Das beste Öl für normale Haare und problematische Kopfhaut ist das kaltgepresste, unraffinierte und 100% organische Jojobaöl von Nanoil.

Mehr über Produkt: www.nanoil.de/jojobaoel

MANDELÖL

Ein sehr interessanter Vorschlag ist Mandelöl – ein sehr leichtes, schnell einziehendes und Reizungen linderndes Öl. Es pflegt die Haare, spendet ihnen Feuchtigkeit und liefert notwendige Nährstoffe, schützt darüber hinaus vor der Sonne, verleiht mehr Glanz und Elastizität.

Mandelöl von Nanoil für Haut

Das beste Öl für jeden Haartyp, auch für reife und trockene Haare, ist das kaltgepresste, unraffinierte und 100% organische Mandelöl von Nanoil.

Mehr über Produkt: www.nanoil.de/mandeloel

ÖL ALS EIN ERSATZ DER HAARBUTTER

Die Haarbutter können Sie aus Ihrer Pflege überhaupt ausschließen und sie mit Erfolg durch ein natürliches Öl ersetzen, das der Porosität Ihrer Haare entspricht. Die Anwendungsmöglichkeiten sind dann breiter. Ein großer Vorteil ist auch die riesige Wahl der Kosmetiköle. Auf dem Markt gibt es nämlich nur ein paar beachtenswerte Buttersorten.

Leave a Reply